06131/334843
kita.gartengewann@stadt.mainz.de
Webseite des Elternausschusses der Kita Gartengewann in Mainz Bretzenheim

Das volle Programm

Das volle Programm

Für alle, die in Mainz zur Kita gehen, kann Fastnacht nicht mit dem simplen Besuch eines Umzugs erledigt sein. So gab es in der Kita Gartengewann dann auch alles, was zu einer erfüllten Fastnachtswoche dazugehört:

Die Sitzung
Am Mittwoch vor Altweiberfastnacht luden die Kinder aus der Sonnengruppe die anderen zu einer echten Fastnachtssitzung ein. Das Publikum aus Kindergartenkindern und den Größeren aus den Krippengruppen bekam gleich vier Gesangsdarbietungen zu hören und zu sehen: neben den Fastnachtsklassikern „Das rote Pferd“, „Cowboy und Indianer“ sowie dem „Fliegerlied“ glänzten die Sonnenkinder mit „Lass jetzt los“, einer Nummer aus dem Disneyfilm „Die Eiskönigin“, der derzeit besonders bei den Mädchen in der Gartengewann für leuchtende Augen sorgt. So saßen denn auch im Publikum neben Feuerwehrmännern, Drachen und Actionhelden zahlreiche „Elsas“.

Herzstück einer jeden Fastnachtssitzung ist aber natürlich die Büttenrede. Auch sie durfte bei den Kindern aus der Sonnengruppe nicht fehlen. Mit mal mehr und mal weniger Elan hielten sie ihren Vortrag – je zwei Zeilen pro Kind.

Im Kindergarten, ist doch klar:
Ja, da geht’s uns wunderbar!

Die Gabi ist der Chef im Haus,
sie teilt auch gerne Stempel aus.
Gehst du mal mit zum Kopieren
solltest du es ausprobieren.

Bei Wölkchen, Sternchen und Regenbogen
wird oft noch eine Windel angezogen.
Auch wenn sie manchmal weinen
haben wir sie gern, die Kleinen!

Bei den Sternschnuppen
spielen die Mädels mit Puppen.
Die Jungs spielen mit Autos, aber nicht nur
im kleinen Flur!

Die Mondkinder essen ihre Suppe
nicht nur in der Gruppe.
Sie sitzen auch in der Kinderküche
und machen lustige Sprüche.
Ist die Gruppentür geschlossen, ich weiß:
dann machen sie doch Sitzkreis!

Fünf Tage lang gehen wir zum Spielen in die Sonne,
basteln, malen, immer mit Wonne.
Wir lachen, toben, singen,
klettern, hüpfen und springen!

Im Kindergarten, ist doch klar:
Ja, da geht’s uns wunderbar!

Ein bunter Auszug inklusive Bonbonwerfen rundete das Programm ab. Vielen Dank an dieser Stelle an das ErzieherInnen-Team der Sonnengruppe für die Idee und Organisation, das Helfen beim Dichten, das Einüben und die Durchführung! Die Eltern, die natürlich im Vorfeld mitbekommen hatten, was geplant ist, und ganz gespannt waren, durften ihren Nachwuchs freitags auf Video bewundern und verließen den Saal mit stolzgeschwellter Brust.

Die Party
An Altweiberdonnerstag folgte in der Turnhalle das närrische Treiben für alle 111 Kitakinder. Hier wurde getanzt und getobt, Luftballons, Luftschlangen und Konfetti stoben durch die Luft, mit Kreppeln und Brezeln stärkten die jungen Närrinnen und Narren sich nach Spaß und Spiel.

Der Umzug
Am Sonntag, 26. Februar, lief die Kita Gartengewann beim Bretzenheimer Fastnachtsumzug mit. Als Skelette, Hexen, Vampire, Gespenster und mehr erschreckten und erfreuten rund 40 Eltern, Kinder und Erzieherinnen unserer Kita die Zuschauer gemäß dem gewählten Motto “Gruselig und kunterbunt läuft die Gartengewann ihre Rund‘“. Aber halt! Da gab es doch sogar einen Großvater, der mitlief…

Für gute Stimmung sorgte unter anderem der Trommlerzug der Jakobiner, der die Zugnummer vor der Gartengewann stellte. Im Takt der Trommeln lief es sich besonders gut, aber anstrengend war es natürlich trotzdem. Wer die Zugstrecke noch nicht vollständig zu Fuß bewältigen konnte, nahm seinen Buggy zum Ausruhen mit. Eine Herausforderung war nicht nur das fleißige Vorwärtslaufen, sondern auch das Einteilen des Wurfmaterials. Dem Einen oder Anderen ging es schon in der Essenheimer Straße aus. Im Vorfeld waren Spenden gesammelt worden, so dass jedes Kind eine Tüte voll abgepacktem Popcorn, bunten Bällen und anderen Wurfartikeln bekam, die mit lautstarken Helau-Rufen unters Volk gebracht wurden.

Das Volk, das waren unter anderem auch diejenigen Kitakinder, deren Familien nicht mitliefen. So freuten die Gruseligen sich entlang der gesamten Wegstrecke über bekannte Gesichter im Publikum. Ob diese wohl besonders umfangreich mit “Kamelle” bedacht wurden?

Auch an dieser Stelle geht ein ganz herzlicher Dank an das Kita-Team sowie den Elternausschuss und weitere Helfer, die die umfangreiche Organisation der Teilnahme am Umzug gestemmt haben!