Kommunikation per WhatsApp

Im Zuge des Streiks im Jahr 2015 hat der Elternausschuss der Kita Gartengewann eine WhatsApp-Gruppe gegründet. Ziel dieser Gruppe war es, mit der Elternschaft in Kontakt zu bleiben, Neuigkeiten rund um den Streik möglichst zeitnah zu verbreiten und Fragen beantworten zu können. Nach Beendigung des Streiks blieb die Gruppe weiterhin bestehen und hat sich als wertvolles Kommunikationsmittel erwiesen. Leider kam es in der Vergangenheit zu zahlreichen Austritten von Eltern, die von der Menge und teils auch dem Inhalt der Nachrichten genervt waren. Grund dafür war, dass zum einen Antworten wie „Danke“, „Daumen hoch“ oder „Gute Besserung“ die Frequenz der eingehenden Nachrichten unnötig in die Höhe trieben, zum anderen Themen gepostet wurden, die nichts oder nur am Rande mit der Kita zu tun hatten.

Der Elternausschuss bedauert diese Austritte sehr, denn wir schätzen die WhatsApp-Gruppe als schnelles und unkompliziertes Kommunikationsmittel und möchten damit möglichst viele Eltern erreichen. Aus diesem Grund wird die Gruppe in Zukunft mit klareren Regeln weiter betrieben: Schreibrechte haben nur die Vorsitzenden des Elternausschusses und die Vorsitzende des Fördervereins. Wer ein Thema für relevant für die gesamte Elternschaft hält, möge dies dementsprechend bitte an Sascha Vos, Miriam Pir oder Silja von Hülst melden. 

Die relevante Nummer, um sich für diese Gruppe anzumelden, finden Sie auf Aushängen in der Kita!